Login
Freitag, 18 08, 2017

bbuslogo

BBus

Bürgerbusverein Erkrath

HOT Joomla Carousel

Rückblick

SP Accordion Rückblick

Ehrung für Jürgen Hampel

Ehrung für Jürgen Hampel

Wolfgang Peter nutzt die Jahreshauptversammlung zu einer besonderen Ehrung. Seit letztem Jahr hat der Bürgerbusverein Pro Bürgerbus NRW eine Ehrennadel aufgelegt.

Für seine intensiven Bemühungen bei der Gründung und Inbetriebnahme des Bürgerbusses und natürlich auch für sein Engagement als langjähriger 1. Vorsitzender und aktiver Fahrer wird Herrn Jürgen Hampel diese Ehrennadel unter großem Beifall der Versammlung überreicht.

 

Ein ereignisreiches Frühjahr!

Nach einem aufregenden Jahr 2013 fängt auch das Jahr 2014 recht unterhaltsam an:

Zunächst haben wir am Samstag, dem 22.02. unseren Dienst pünktlich beendet, damit der Erkrather Karnevalszug durch die Bahnstraße fahren konnte. Und ich kann Ihnen versichern: auch wenn der Bus nicht mitfuhr, waren doch einige Fahrer am Straßenrand zu sehen!

Dann fand am 26.02. unser Jahresgespräch bei (und mit) der Rheinbahn statt. Dabei haben wir nicht nur erreicht, dass wir wie andere Bürgerbusse auch in Zukunft mit Radio fahren dürfen. Wir haben auch für unsere Fahrer positive Ergebnisse erreicht.

Am 06.03. haben der Vorsitzende und der Geschäftsführer des Vereins bei der neugegründeten Ehrenamtsbörse Erkrath den Bürgerbus vorgestellt und unseren Wunsch geäußert, mehr Fahrer anzuwerben. Wir hoffen!

Auch die Werkstatt musste wieder besucht werden. Und diesmal musste unser Fahrdienst am Samstag, dem 08.03. geopfert werden. Wir hatten aber alles gut geplant und unsere Fahrgäste rechtzeitig informiert, so dass es nicht zu Beschwerden kam.

Das nächste große Ereignis wurde auch in der Presse gebührend beachtet. Wir begrüßten unsere Fahrgäste 74.999 (Frau Koch), 75.000 (Herrn Schüler) und 75.001 (Frau Inger). Wie es bei uns üblich ist, überreichte der Vorsitzende jedem einen schönen Blumenstrauß. Außerdem gab es unsere sehr beliebte „Monats“-Karte für freie Fahrt bis Ende April.

Vom Bürgerbus sind Sie gewohnt, dass er von seinen Überschüssen auch Gutes tut. Erinnert sei nur an die Bank an der Haltestelle Kalkumer Feld Mitte (gemeinsam mit der WBG-E). Jetzt hat der BBV eine Pflanzpatenschaft im Naturschutzzentrum Bruchhausen übernommen. Am 27.03 war ein Fahrerteam im körperlichen Einsatz und hat „unseren“ Pflaumenbaum gesetzt. Wenn er genug trägt, wird es im nächsten Jahr vielleicht Pflaumenschnaps geben!

Das gute Wetter am Sonntag, dem 30.03. hat der Bürgerbus genutzt, um unserem neuen Nachbarverein, dem Bürgerbusverein Witzhelden, zu seinem Start zu gratulieren. Wenn so viele angereiste Bürgerbusse durch die Stadt fahren, ist das schon ein besonders schönes Bild. In unserer Dia-Show (oben auf unserer Homepage) haben wir ja ein kleines Beispiel dafür. Und gut bewirtet wurden wir auch!

Und schließlich endete dieses warme Frühjahr für uns mit einem freundlichen Interview bei Radio Neandertal, das Sie am 08.04., ab 18:00 Uhr, in der Sendung "Freifahrt" hätten hören sollen.

Jubel in Erkrath!

Heute, am 14.03.2013 wurde der 50.000ste Fahrgast im Bürgerbus befördert. Der Vorstand hatte es wieder spannend gemacht. Fahrgast 49.999 war Herbert Wiegand, die Nummer 50.001 erwischte Ursula Eichhorst und –trara!- die 50.000 traf Ingeborg Kristall. Das Schicksal hat die Richtigen getroffen, denn alle drei sind regelmäßige, fast tägliche Busgäste.

Zum Jubiläum gratulierte der Verein durch die Herren Birkenstock und Peter ganz herzlich und bedankte sich mit einem Blumenstrauß und mit einer „Dauerkarte“ für den Rest des Monats März. Eine Reihe von Fahrerinnen und Fahrern schloss sich den guten Wünschen an. Auch die Rheinbahn, vertreten durch Herrn Höhn und Frau Schuster, gratulierte und überraschte nicht nur die Jubilare, sondern auch das gesamte Fahrerteam des Bürgerbusses mit ihrem Geschenk: einer großen Stadtrundfahrt durch Düsseldorf mit der Oldie-Party-Bahn. Toll! Das wird eine große Sause werden!

Die Reaktionen der örtlichen Presse können Sie unter „Links/Presse+Medien“ hier auf unserer Homepage wiederfinden.

Neues Jahr – Neues Glück...

... für unsere Fahrgäste vom Korresberg!

Wir erweitern unseren Linienweg um die Schleife Korresberg-Mergelsberg ab Montag, 07.01.2013. Dann wird 20 m westlich der Einmündung „Am Mergelsberg“ an der Laterne in der Kurve unsere neue Haltestelle sein. Der Fahrplan muss nicht geändert werden, die stündliche Abfahrt dort wird auf X:58 Uhr festgesetzt.

Wir freuen uns, den Stammgästen von diesem Hügel nun ebenfalls eine Haltestelle anbieten zu können.

Gute Wünsche...

... kann man immer gebrauchen. Daher sendet Ihnen das Fahrer-Team des Bürgerbus Erkrath alle guten Wünsche, besonders aber Gesundheit und Lebensfreude!

Auch 2013 sind wir wie gewohnt für Sie da. Wir freuen uns schon darauf!

Es weihnachtet sehr!

Damit das auch niemand vergisst, hat die Werbegemeinschaft Erkrath-City eine wunderbare Idee verwirklicht: zig Weihnachtsbäume, alle anders geschmückt durch Geschäfte, Vereine, Schulen! Natürlich ist auch der BB-Erkrath dabei. Hier ist der Beweis!

Und wenn Sie noch nicht in der Stadt waren: wir fahren Sie gern hin. Übrigens fahren wir auch noch an Heiligabend und an Silvester. Hier allerdings nur nach dem Samstag-Fahrplan, also zwischen 09:25 h bis 13:15 h.

Wir kennen keine Bankenkrise!

Seit heute, 07.11.2012, steht am Kalkumer Feld Mitte eine wunderschöne neue Sitzbank. Sie wurde den Fahrgästen vom Bürgerbusverein spendiert. Eingebaut und das Umfeld plattiert hat freundlicherweise der größte Wohnungsbesitzer am Kalkumer Feld, die Wohnungsbaugenossenschaft Erkrath. Dafür Dank und Anerkennung!

Anders als am Bouleplatz muss hier jeder Wartende seinen Regenschutz selbst mitbringen, aber jeder weiß: „Man kann nicht alles haben!“

Und in Erkrath regnet es ja kaum. Und ab dem Frühjahr ist der "natürliche" Blätterschirm ja auch wieder da!

Endlich, endlich!!!

Am Dienstag, dem 27. November 2012 sind unsere Gurte nun endgültig ausgetauscht worden! Und tatsächlich: die neuen Gurte sind deutlich leichter zu benutzen als die alten. Jetzt hat niemand mehr eine Ausrede!!!

Unserer neue Wartehalle - vorher und nachher


Der Bürgerbusverein und sicherlich auch seine treuen Fahrgäste danken den Verantwortlichen bei der Stadtverwaltung Erkrath für die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches.

 

Unser erster Fahrerausflug (09.09.2012)

Unsere treuen Fahrgäste haben uns in den zwei Jahren Bürgerbus Erkrath mit so viel Trinkgeld bedacht, dass wir am 09.09.2012 unseren ersten gemeinsamen Fahrerausflug unternommen haben. In jeder Hinsicht war dieser Tag ein wunderschönes Erlebnis.

Petrus meinte es mit uns besonders gut, es war wettermäßig einer der schönsten Tage in diesem Jahr. Wir sind morgens mit der S-Bahn nach Düsseldorf und von dort mit einem IC nach Koblenz gefahren. Schon kurz nach Düsseldorf gab es ein Gläschen Sekt (gut gekühlt!) zur richtigen Einstimmung und dazu Brezeln. Auf dem Weg nach Koblenz ging es dann schon los mit der Verpflegung, für die Detlef Ehlert gesorgt hatte. Drei Tabletts mit leckeren Dingen, wie kleinen Schnitzeln, Würstchen usw. wurden zu aller Überraschung herumgereicht. Die Stimmung stieg sofort. Nach Ankunft in Koblenz führte uns Uli Schimschock, verantwortlich für das Erreichen der Zwischenziele, zur Anlegestelle unseres Schiffes. Während Jens Reuker für die Buchung der Züge und des Schiffes verantwortlich war, kümmerte ich mich auf dem Schiff um unser Fahrerteam. Einen Teil des Restaurants hatte ich für uns reservieren lassen, damit wir zusammensitzen konnten. Wir hatten uns nicht für ein Gruppenmenu entschieden, sondern jeder konnte sich vorher ein Menu zusammenstellen. Der Beginn des Essens verzögerte sich, was nicht schlimm war, da wir auf der Fahrt nach Koblenz ja schon mächtig zugelangt hatten. Schließlich bekamen alle ihr Essen serviert und waren offensichtlich mit der Qualität auch zufrieden. Da die Fahrt auf dem Rhein nach Rüdesheim 6 Stunden dauerte, gab es genügend Zeit, sich zu sonnen, die Landschaft mit den vielen Burgen und Schlössern zu genießen oder miteinander zu reden und zu trinken (es heißt ja auch Trinkgeld). Da das Schiff in Rüdesheim Verspätung hatte (dies lag aber nicht an der Loreley, denn sie schlief als wir vorbeifuhren), führte uns Uli Schimschock sofort zum kleinen Bahnhof. Dort gab es dann die nächste Überraschung. Der Regionalzug nach Koblenz hatte auch Verspätung. Wir standen alle in der kleinen Halle, denn die Tür zum Bahnsteig wird erst aufgeschlossen kurz bevor der Zug einläuft. Wieder zauberte Detlef Ehlert zwei Tabletts hervor, diesmal mit Pflaumenkuchen. Die anderen Reisenden haben sich natürlich köstlich amüsiert.

Unser Anschluss in Koblenz mit den reservierten Plätzen im ICE nach Wuppertal war damit futsch (nicht wegen des Pflaumenkuchens!). In Koblenz wurde uns dann gesagt, den nächsten IC ohne Reservierung nach Düsseldorf zu nehmen. Die knapp einstündige Wartezeit haben wir uns in einem kleinen Biergarten der Königsbacher Brauerei neben dem Bahnhof vertrieben. Mein Eindruck war, dass niemand über den nicht zustande gekommenen Anschluss ärgerlich war. Es wurde sogar in Erwägung gezogen, erst den übernächsten Zug zu nehmen. Schließlich sind wir aber dann doch zum Bahnsteig zurückgelaufen. Die Plätze im Zug schienen alle belegt zu sein, so dass wir uns der Einfachheit halber im Zugbistro niedergelassen haben. Sie ahnen vielleicht schon was Detlef Ehlert dort herumreichte: Zwei weitere Tabletts (siehe Düsseldorf – Koblenz). Der Bistrochef war großzügig und ließ uns gewähren, da wir immer wieder Getränke bestellten. Anstatt von Wuppertal, wie geplant, sind wir dann mit der S-Bahn von Düsseldorf nach Erkrath gefahren.

Mit einstündiger Verspätung ging ein wunderschöner Betriebsausflug zu Ende.

Nochmals ganz herzlichen Dank vom gesamten Fahrerteam an unsere treuen Fahrgäste.

(Wolfgang Peter, Fahrersprecher, 18.09.2012)

 

Auch alte Besen kehren gut! (19.09.2012)

Bekanntlich musste unser Bus am Dienstagnachmittag und Mittwoch noch vor unserem Geburtstag am 30.08.2012 dringend in die Werkstatt. Aber, wie das Team vom Bürgerbus Erkrath so ist, gelang es in kürzester Zeit den Kollegen Verena Beiersmann, Michael Jahn, Wolfgang Peter und Jürgen Klümper eine Lösung zu finden:

Die Kollegen des Bürgerbusvereins Radevormwald sind einer der „alten“ BBV, die einen zweiten Bus zur Verfügung haben und wir durften ihn gegen kleines Geld ausleihen.

Dafür großen Dank und Anerkennung.

Ich hoffe, wir haben ihn gut behandelt, auch wenn ich ihn wegen der ungewohnten Kupplung zweimal „abgewürgt“ habe.

In 5 Jahren können wir uns vielleicht mal revanchieren!

(Rudi Birkenstock, 19.09.2012)

Zweiter Jahrestag (30.08.2012)

BustorteBustorteAm Donnerstag, dem 30.08.2012 feierte der Bürgerbusverein Erkrath nach 60.000 km und etwa 35.000 Fahrgästen den zweiten Jahrestag. An diesem Tag gab es für alle Fahrgäste nette Überraschungen.

Den Fahrgästen, den Sponsoren, den Vereinsmitgliedern und den ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern einen herzlichen Glückwunsch!